eventgrafik-2016



Gander, Bernhard

Geboren 1969 in Lienz. Er studierte Klavier, Tonsatz und Dirigieren am Tiroler Landeskonservatorium, Komposition bei Beat Furrer in Graz sowie Elektroakustische Musik am Studio UPIC Paris und am Schweizerischen Zentrum für Computermusik in Zürich. Zu seinen Auszeichnungen gehören der Musikförderungspreis der Stadt Wien für Komposition 2004 und der Ernst Krenek-Preis 2012 für sein Stück „melting pot". Gander arbeitete u.a. mit dem Klangforum Wien, Ensemble Modern, Ensemble Intercontemporain, RSO Wien und den Neuen Vocalsolisten Stuttgart zusammen. Seine Werke wurden u.a. im Wiener Konzerthaus, beim Steirischen Herbst, den Donaueschinger Musiktagen und Wien Modern gespielt.


Bernhard Gander, Foto: Ingrid Goetz
Website Bernhard Gander

Geboren 1969 in Lienz. Er studierte Klavier, Tonsatz und Dirigieren am Tiroler Landeskonservatorium, Komposition bei Beat Furrer in Graz sowie Elektroakustische Musik am Studio UPIC Paris und am Schweizerischen Zentrum für Computermusik in Zürich. Zu seinen Auszeichnungen gehören der Musikförderungspreis der Stadt Wien für Komposition 2004 und der Ernst Krenek-Preis 2012 für sein Stück „melting pot". Gander arbeitete u.a. mit dem Klangforum Wien, Ensemble Modern, Ensemble Intercontemporain, RSO Wien und den Neuen Vocalsolisten Stuttgart zusammen. Seine Werke wurden u.a. im Wiener Konzerthaus, beim Steirischen Herbst, den Donaueschinger Musiktagen und Wien Modern gespielt.

Bernhard Gander, Foto: Ingrid Goetz
Website Bernhard Gander