eventgrafik-2016



hr-Sinfonieorchester

Mit seinen vielfältigen Konzerten und CD-Produktionen feiert es weltweit große Erfolge und ist ein geschätzter Gast auf renommierten internationalen Bühnen wie bei den Londoner »Proms«, im Amsterdamer Concertgebouw, in Wien, Salzburg, Paris, Budapest und Prag, in Japan und in China. Nach großen Dirigentenpersönlichkeiten wie Hans Rosbaud, Dean Dixon, Eliahu Inbal, Dmitrij Kitajenko und Hugh Wolff war der Este Paavo Järvi von 2006 bis 2013 Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters und bereicherte es mit seiner Arbeit um neue spannende Facetten.


Experimente und Entdeckungen im Bereich Neuer und Alter Musik wie die Zusammenarbeit mit hochkarätigen Gastdirigenten und Solisten gehören dabei heute ebenso selbstverständlich zum künstlerischen Profil des Orchesters wie das grenzüberschreitende Music Discovery Project, das Engagement beim Internationalen Dirigentenwettbewerb Sir Georg Solti sowie zahlreiche Kinder- und Jugendprojekte. Mit der Spielzeit 2013/14 ist Paavo Järvi nun Conductor Laureate des hr-Sinfonieorchesters und bleibt »seinem« Orchester damit weiterhin musikalisch eng verbunden. Designierter neuer Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters ist Andrés Orozco-Estrada, der ab der Saison 2014/15 die künstlerische Leitung des Orchesters übernehmen wird. 

hr-Sinfonieorchester, Foto: Ben Knabe
Website hr-Sinfonieorchester

Mit seinen vielfältigen Konzerten und CD-Produktionen feiert es weltweit große Erfolge und ist ein geschätzter Gast auf renommierten internationalen Bühnen wie bei den Londoner »Proms«, im Amsterdamer Concertgebouw, in Wien, Salzburg, Paris, Budapest und Prag, in Japan und in China. Nach großen Dirigentenpersönlichkeiten wie Hans Rosbaud, Dean Dixon, Eliahu Inbal, Dmitrij Kitajenko und Hugh Wolff war der Este Paavo Järvi von 2006 bis 2013 Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters und bereicherte es mit seiner Arbeit um neue spannende Facetten.

hr-Sinfonieorchester, Foto: Ben Knabe
Website hr-Sinfonieorchester