eventgrafik-2014

17.08.2014

Portrait Leopold Hurt

BLOG

Maya Mankiewicz portraitiert den Komponisten und Zitherspieler Leopold Hurt bei den 47. Internationalen Ferienkursen für Neue Musik

17.08.2014

17.08.2014


mehr
16.08.2014

Ein Tag in Darmstadt - eine Reportage

BLOG

Von Adele Jakumeit
16.08.2014

16.08.2014


mehr
15.08.2014

"Es geht um die Klangästhetik"

BLOG

Ein Portrait von Alexander Schubert im Zusammenhang mit seiner Band Decoder

 

Die Improvisation brachte den Bremer, Alexander Schubert, zum Komponieren. "Ich wollte Sachen irgendwie mehr strukturieren, besser strukturieren können, zeitlich strukturieren, genauer machen. Das war für mich eigentlich der Grund zur Komposition zu gehen, sozusagen im Sinne von Sachen aufschreiben und notieren." Dem Notieren von Musik widmete er sich schließlich erst in seinem Studium, dem Masterstudiengang Multimediale Komposition an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg.

mehr
Von Maya Mankiewicz
15.08.2014

15.08.2014


mehr
15.08.2014

Reportage "Composition Beyond Music"

BLOG

Von Malte Kobel
15.08.2014

15.08.2014


mehr
15.08.2014

„Oper ist für mich das allergrößte“

BLOG

Ein Portrait von Gordon Kampe

 

"Alles was mit Theater, mit Musiktheater zu tun hat, da gehen mir sofort die Nerven durch." Und das aber alles andere als negativ. Die Synapsen von Gorden Kampe beginnen zu glühen – und das schon als Kind. Seinen Weg zum Komponieren bezeichnet er als einen klassischen. In der Schule wirkte er bei vielen Aufführungen großer Orchester- und Chorwerke mit. Sein Musiklehrer animierte ihn schon früh kleine Melodien und musikalische Gesten zu entwickeln. "Dann habe ich auch irgendwann gemerkt Musik ist mein Ding und hatte schon Bock auf große Oper und Orchester und so Zeug."

mehr
Von Maya Mankiewicz
15.08.2014

15.08.2014


mehr
15.08.2014

Der Komponist als Maßschneider

BLOG

Das Ensemble Nikel bei den Darmstädter Ferienkursen

 

In einer Maßschneiderei bin ich noch nie gewesen, habe mir nie einen Anzug schneidern
lassen. Meine Faszination für den personalisierten Schnitt kommt wohl eher aus schicken
Gangster-Filmen. Aus Szenen, in denen Männer bei der Anprobe zu sehen sind und
vermessen werden. Perfekt sitzen die Anzüge auf ihren Körpern. Zum erweiterten
Körperbefinden werden die Kleidungsstücke dann; zum Selbst der Protagonisten.

mehr
Von Malte Kobel
15.08.2014

15.08.2014


mehr
14.08.2014

From Reality to Opera

BLOG

An interview with Hans Thomalla

 

The New Yorker has described Hans Thomalla's music as "dark-hued but expressively precise". Thomalla first came to the Därmstadter Ferienkurse in 2004 as a student; now he is a tutor in the contemporary opera workshop, coaching 5 newly-written operas in a 10-day course.

mehr
By Viola Yip
14.08.2014

14.08.2014


mehr
14.08.

Music and Space

BLOG

The 2014 Darmstadt Summer Courses' Analysis, Aesthetics and Theory Seminar Series

 

On the 7th August an overwhelming number of participants turned up to a modest classroom in the Bessunger Knabenschule, all in search of some rigorous early morning musicological stimulation. Three experts from quite diverse specialisms, Ulrich Mosch, Christoph Neidhöfer and Yuval Shaked, formed the panel of tutors who would guide the participants into 'Music and Space', this year's over-arching theme. It was a theme which offered two interwoven issues to be explored across five three-hour sessions and Ulrich Mosch opened the seminar series with a very necessary contextual overview.

mehr
By Steph Jones
14.08.

14.08.


mehr
13.08.2014

Portrait Mark Andre

BLOG

Adele Jakumeit

stellt den Komponisten Mark Andre vor

13.08.2014

13.08.2014


mehr
12.08.2014

Portrait Gunnhildur Einarsdóttir

BLOG

Laura Weber portraitiert die Harfenistin Gunnhildur Einarsdóttir

12.08.2014

12.08.2014


mehr
12.08.2014

Räumliche Hörerfahrungen in der Centralstation

BLOG

Das ensemble mosaik versucht sich an einem audiovisuellen Konzertformat

 

Im Programmbuch, im Programmheft, auf einem zusätzlichen Flyer, überall wird es angepriesen – das Transduktionenkonzept. Transduktion – ein Begriff aus den Naturwissenschaften, speziell aus der Biologie, der im Zusammenhang mit dem Konzertabend eine Verbindung von Klang- und Musikprojektion betitelt. Das ensemble mosaik möchte gemeinsam mit dem Filmkünstlern Distruktur unter der künstlerischen Leitung von Thomas Fiedler und Bettina Junge die Beeinflussung auditiver Wahrnehmung durch visuelle und virtuelle Reize erproben.

mehr

Von Maya Mankiewicz

12.08.2014

12.08.2014


mehr
13.08.2014

It’s all about understanding

BLOG

It is the years of performing together that create magic and understanding between musicians. In an interview two weeks ago, this is what Menahem Pressler, the 91 year old pianist and founding member of the legendary Beaux Arts Trio, told me. It was the experience gained over sixty years of ensemle playing which made the Trio one of the finest chamber music groups of the last century. Does this also apply to ensembles dealing with new music?

mehr

By Tarek Kai

13.08.2014

13.08.2014


mehr
13.08.2014

Rods and Strings: performing for a virtual audience

BLOG

An Interview with Franz Martin Olbrisch

 

Berliner Franz Martin Olbrisch is no stranger to the Darmstadt Ferienkurse. He has been a composition teacher in 1994, 2004, 2006 and 2010 and again this year, and has had many performances of both instrumental and sound installation works. This familiarity with the Ferienkurse is easy to see in his most recent work, Rods and Strings. This work, for a modular ensemble of 1 to 20 players, presents the audience with sound objects that they can manipulate, videos and photos from past Darmstadt Summer Courses, and an ensemble performing with live electronics. I recently spoke to Franz Martin about this work, his inspiration, and the process of presenting it at the 2014 Darmstadt Ferienkurse.

mehr
By Geoffrey Landman
13.08.2014

13.08.2014


mehr
12.08.2014

Surprise!

BLOG

Lecture am 11. August: Fabien Lévy: Die Kunst der Irreführung

 

Der neuen Musik wird oft vorgeworfen, sie sei zu kompliziert, zu intellektuell. In seinem Vortrag „Die Kunst der Irreführung" hält der Komponist Fabien Lévy ein Plädoyer für mehr Verständlichkeit in der Musik. Sie darf nie absichtlich kompliziert sein. Das heißt nicht, dass alles gut ist, was einfach zu hören ist. Gute Musik – das weiß auch Lévy, sollte keine Banalitäten akzeptieren, uns neugierig machen, uns kognitiv ansprechen. Zum Beispiel indem unsere Wahrnehmungsmuster verwirrt werden.

mehr

Von Isabelle Wiltgen

12.08.2014

12.08.2014


mehr
12.08.2014

Portrait Patrick Hahn (von Jakob Bauer)

BLOG

Ein Portrait des Dramaturgen und Musikwisenschaftlers Patrick Hahn vo Jakob Bauer

12.08.2014

12.08.2014


mehr
12.08.2014

Die Crux sprachbasierter Bemühungen zum Verständnis von Musik

BLOG

Eine Lecture von Philipp Blume

 

Der Titel des Buches „Eleganter Unsinn" von Alan Sokal und Jean Bricmont ist eine treffliche Umschreibung über das diffuse Problem wissenschaftlicher Theorien als Grundlage für musikalische Analyse. In der Geschichte der Postmoderne gab es häufig das Problem, Naturwissenschaft zur Veranschaulichung von Musiktheorien zu verwenden. Auch Philipp Blume bediente sich in seinem Vortrag „Eins, Zwei, Viele" einer solchen Herangehensweise, um dichotome Strukturen in unserem Denken anhand von neurologischen Strukturen zu veranschaulichen. Seine komplexe These stützte er auf einen vereinfachten Aspekt der Neurologie, der besagt, dass eine Nervenzelle nur zwei Zustände kenne: Entweder schickt sie einen Impuls oder nicht.

mehr

Von Moritz Klenk

12.08.2014

12.08.2014


mehr
12.08.2014

Stadtoase

BLOG

Das Osthang Project als Open Space

 

Aus einem Fenster dringt leise Musik. Ein aufsteigendes Klaviermotiv, begleitet von Gitarre und Bass, schwillt langsam an, schraubt sich höher und höher, wird immer lauter, erreicht mit Donnergrollen im Schlagzeug den Höhepunkt – und bricht ab. Noch mal von vorne. Es ist eine Probe des Ensemble Nikel, das an diesem sonnigen Nachmittag die Straße vor dem Gebäude des Fachbereichs Gestaltung der Hochschule Darmstadt beschallt. Eines von vielen Ensembles der Darmstädter Ferienkurse, die im Rahmen des „Osthang Project" in den nächsten Tagen auf dem Gelände auftreten werden.

mehr

Von Adele Jakumeit

12.08.2014

12.08.2014


mehr
12.08.2014

Kunst als ethisches Konzept

BLOG

Lecture von Mario de Vega – Electromagnetic pollution, human perception and biopolitics

 

Folgendes Szenario: Wie jeden Abend wird das Handy an das Akkuladegerät angesteckt. Plötzlich bricht ein dichtes Gewirr aus roten Fäden aus Steckdose und Handy, breitet sich immer weiter aus, rankt an einem empor und schließt zuletzt den ganzen Körper in sich ein. Ein irres Bild aus einem Horrorstreifen? Nein, die Realität, so wie sie um uns herum existiert, aber nicht sinnlich wahrgenommen werden kann.

mehr

Von Jakob Bauer

12.08.2014

12.08.2014


mehr
12.08.2014

Scelsis Bänder neu aufgerollt

BLOG

Es mache ihn krank, Klang zu verschriftlichen. So lapidar wäre Giacinto Scelsis Antwort auf die Frage gewesen, die ein Zuhörer nach dem Konzert in der Böllenfalltorhalle am Samstag stellte: Warum hat Scelsi seine Stücke nicht notiert, wie es Komponisten jahrhundertelang getan haben?

mehr

Von Philipp Kehrer

12.08.2014

12.08.2014


mehr
11.08.2014

Die Klanginstallationen des IEM

BLOG

Philipp Kehrer stellt die Klanginstallationen vor, mit denen sich das IEM bei den diesjährigen Ferienkursen präsentierte

11.08.2014

11.08.2014


mehr
11.08.2014

Portrait Clemens Gadenstätter

BLOG

Moritz Klenk stellt den österreichischen Komponisten Clemens Gadenstätter vor

11.08.2014

11.08.2014


mehr
11.08.2014

Portrait Johannes Kreidler

BLOG

Rebekka Meyer stellt den Preisträger des Kranichsteiner Kompositionspreises 2012 vor.

11.08.2014

11.08.2014


mehr
11.08.2014

Interview Wafaa Bilaal

BLOG

Celeste Oram met Wafaa Bilal for an interview about his work and his visit to Darmstadt

11.08.2014

11.08.2014


mehr
11.08.2014

Psychisches aus dem Lautsprecher

BLOG

Das Degem-Konzert bei den Ferienkursen 2014 (7. August)

 

Es blubbert, knarzt und quietscht aus allen Ecken – sind's Mäuse oder Aliens? In Clemens von Reusners „Rooms without walls" (2012) geht es recht unheimlich zu. Das Szenario des Stückes ist wie aus einem Thriller-Drehbuch. Eine Frau geht unsicher auf ihren Stöckelschuhen durch eine Tiefgarage.

mehr

Von Isabell Wiltgen

11.08.2014

11.08.2014


mehr
11.08.2014

Lachenmann: A Self-Portrait

BLOG

Should I defend myself?

 

Towards the end of the Q&A session after the workshop concert of Got Lost, two consecutive questions were put to Helmut Lachenmann. Both had the potential to induce a more personal response than he had otherwise offered: first, "why did you come back to Darmstadt 2014?' to which Lachenmann unhesitatingly replied with a simple 'why not?!'"; then "why did you come back to teach the younger generation?" to which he declared, "I cannot teach, I do not teach, Composers cannot be taught [...] I hope you find your own way that is all. Should I defend myself?"

 

mehr

By Steph Jones

11.08.2014

11.08.2014


mehr
09.08.2014

Neue Freiheit

BLOG

Das Ensemble Adapter bei den Ferienkursen für Neue Musik

 

Darmstadt, Centralstation. Stückbeschreibung des Komponisten im Programmheft: „In Metal Zone treffen dumpfe Monotonie, eine strenge Begrenzung des Materials und Heavy Metal aufeinander. Kann daraus ein Gefühl der Freiheit entstehen?" Ja, es kann!

mehr
Von Rebekka Meyer
09.08.2014

09.08.2014


mehr
09.08.2014

Portrait Peter Ablinger

BLOG

Malte Kobel mit einem Miniatur-Portrait des Klangkünstlers Peter Ablinger, Dozent der 47. Internationalen Ferienkurse für Neue Musik

09.08.2014

09.08.2014


mehr
09.08.2014

Portrait Eva Furrer

BLOG

Adele Jakumeit portraitiert Eva Furrer, Dozentin für Flöte und Yoga bei den 47. Internationalen Ferienkursen für Neue Musik

09.08.2014

09.08.2014


mehr
08.08.2014

Curious Ears Abroad - eine Fragestellung

BLOG

Bereits die Allergiker-Warnung am Eingang, dass Walnüsse zum Einsatz kommen werden, belebt das Interesse. Die Besucher passieren allmählich das Schild und betreten neugierig den Saal. Die Curious Chamber Players aus Schweden spielen ihr Konzert mit dem Titel „Curious Ears Abroad" und es wird ein vielfarbiger und spannender Mix versprochen.

mehr

Von Moritz Klenk

08.08.2014

08.08.2014


mehr
08.08.2014

Also a Composer: Yuval Shaked

BLOG

"It's a little bit strange for me to say "I am a composer", Yuval Shaked says. He considers that to be a father or a gardener is as important as to compose a piece. He has his own garden near Haifa full of orange-trees, lemons and olives and talks about it with the same seriousness as when he talks about music.

mehr

By Lyubov Morozova

08.08.2014

08.08.2014


mehr
08.08.2014

Die Technik macht einen Strich durch die Rechnung

BLOG

Zur Zukunft elektronischer Kompositionen – eine Lecture von Sebastian Berweck

 

Floppy Discs als Aufführungsmaterial? Alte, wabbelige Datenträger für prähistorische Mac-Computer, die mittlerweile im MoMA stehen. Von Absurditäten dieser Art kann Sebastian Berweck stundenlang berichten. Geht es um eine Wiederaufführung älterer elektronischen Kompositionen, kommt es häufig zu Problemen.

mehr
Von Maya Mankiewicz
08.08.2014

08.08.2014


mehr
08.08.2014

Schäfer’s log, 2030

BLOG

Excerpt from the opening speech of the 58th International Darmstadt Summer School

 

… when I look back over my time as head of the Darmstädter Ferienkurse, it is with no little pride that I think of our achievements. In my years here I oversaw the greatest change in the history of the courses: the great transition, as we call it now.

mehr
By Neil Smith
08.08.2014

08.08.2014


mehr
08.08.2014

Please Fasten Your Seatbelt: Lachenmann's Got Lost

BLOG

Nothing compares to seeing a composer passionately discussing his music.

 

On August 5 and 6, Helmut Lachenmann hosted a 2-session workshop on his 30-minute long piece for soprano and piano Got Lost (2007/2008) in Großer Saal, Akademie für Tonkunst, Darmstadt. Instead of the scheduled open rehearsal, Lachenmann decided to walk through his piece with the audience, detail by detail, in a lecture recital setting.

mehr
By Viola Yip
08.08.2014

08.08.2014


mehr
07.08.2014

Tight Diamond Formation

BLOG

In the performance notes for his new string quartet, Inscribed, in the center: >>1520, Antorff <<, Evan Johnson instructs that the performers should be situated 'close enough that the physical presence of each player's neighbours is more noticeable than it might otherwise be'.

mehr

By Steph Jones

07.08.2014

07.08.2014


mehr
07.08.2014

Die Event-Manager

BLOG

Groß ist in – nicht nur bei den Donaueschinger Musiktagen 2013, die unter dem Motto „Musikalische Großformen" standen. Die ersten Tage der Darmstädter Ferienkurse 2014 könnte man ähnlich untertiteln. Auch hier wurde geklotzt. Den Anfang machte, nicht von schlechten Eltern, Stockhausens „Carré" für vier Orchester und Chöre.

mehr
Von Jakob Bauer
07.08.2014

07.08.2014


mehr
08.08.2014

Interview with Georges Aperghis

BLOG

"The composer is his first critic. He knows the reality of things" (Georges Aperghis)

 

Hearing Georges Aperghis' music can be, no doubt, a memorable experience. Meeting him is another one, even better perhaps ... The interview that follows took place on one of the benches at the entrance of the Akademie für Tonkunst, during a lovely sunny afternoon.

mehr
By Tarek Kai
08.08.2014

08.08.2014


mehr
07.08.2014

Why Write About New Music?

BLOG

For the past three decades, at least, there has been a problem with, for one of a better term, the discursive 'respiratory system' of New Music. In 'Contemporary Music and the Public', published in 1983, Pierre Boulez outlined how people are spellbound by the past and that, in turn, '[t]his historicising carapace suffocates those who put it on, compresses them in an asphyxiating rigidity; the mephitic air they breathe constantly enfeebles their organism in relation to contemporary adventure'.

mehr
By Steph Jones
07.08.2014

07.08.2014


mehr
07.08.2014

2x3: Trio Accanto and Trio Catch

BLOG

Rarely has an intermission divided two disparate halves of a concert so markedly. Monday's Werkstattkonzert featured two trios of differing instrumentation and aesthetic. The first ensemble, Trio Accanto, is celebrating their 20th year together and consists of three tutors from the course, Nicolas Hodges (piano) Christian Dierstein (percussion) and Marcus Weiss (saxophone). Trio Catch, on the other hand, is a budding young group consisting of clarinet, cello, and piano, one of four ensembles promoted by the Ferienkurse's boost! program.

mehr
By Geoffrey Landman
07.08.2014

07.08.2014


mehr
07.08.2014

Arbeit am Mythos

BLOG

Am Samstag, dem 9., und Sonntag, dem 10. August, wird das Scelsi Revisited Projekt bei den Darmstädter Ferienkursen präsentiert. Uli Fussenegger, Kontrabassist beim Klangforum Wien, ist einer der Initiatoren des Projektes. Malte Kobel hat mit ihm gesprochen.

mehr
Von Malte Kobel
07.08.2014

07.08.2014


mehr
06.08.2014

A Treat From Yukiko Sugawara

BLOG

In the afternoon, it was very cloudy and it looked like it was going to rain.

 

Inside the Akademie für Tonkunst, at 4pm, a big crowd of people was waiting outside the Großer Saal for the first solo recital at the 2014 Darmstädter Ferienkurse performed by the pianist Yukiko Sugawara.

mehr
By Viola Yip
06.08.2014

06.08.2014


mehr
05.08.2014

AUDIOGUIDE

BLOG

or
DIE GESAMMELTEN WERKE VON JOHANNES KREIDLER, GmbH

 

18:41 The premiere of Audioguide is portended by claps of thunder in the sky over Darmstadt.

18:53 Johannes Kreidler's work is being trampled over before the show has even begun. Postcards of his Slide Show Music series are strewn on the floor of the foyer, as if worthless, disposable, forgettable.

mehr
By Celeste Oram
05.08.2014

05.08.2014


mehr
05.08.2014

Yukiko Sugawara plays ...

BLOG

The central place of the piano in traditional music literature poses difficult questions for the twenty-first-century composer. How can this venerable instrument speak with a new voice? And should this new voice remain relevant to the skills the pianists themselves have spent their lives assembling?

mehr
By Neil Smith
05.08.2014

05.08.2014


mehr
05.08.2014

Warum über neue Musik schreiben?

BLOG

Warum überhaupt über Musik schreiben? Benötigt Musik, vor allem gegenwärtige, Geschriebenes, um sich seiner Existenz gewahr zu werden? Mag sein. In sehr viel pragmatischerer Hinsicht bedarf es aber wohl des Schreibens über neue Musik zuallererst aus Gründen des Informierens und Dokumentierens.

mehr
Von Malte Kobel
05.08.2014

05.08.2014


mehr
05.08.2014

Portrait Giacinto Scelsi

BLOG

Laura Weber stellt den Komponisten Giacinto Scelsi vor.

05.08.2014

05.08.2014


mehr
05.08.2014

Why Write About New Music?

BLOG

"The truth is, we can do very well without art; what we can't live without is the myth about art."

 

Consider the inverse of the question: why not write about new music? There's a case to be made to leave music alone: to abandon efforts to decipher it, analyze it, contextualize it, qualify it, quantify it

mehr
By Celeste Oram
05.08.2014

05.08.2014


mehr
05.08.2014

Scelsi Revisited

BLOG

Isabelle Wiltgen mit einer Vorschau auf das Projekt "Scelsi Revisited" vom 9. und 10. August

05.08.2014

05.08.2014


mehr
01.08.2014

Schreiben über Musik

Morgen beginnen die Ferienkurse. Auch in diesem Jahr wird in der Schreibwerkstatt wieder das Verhältnis von Musik und Sprache austariert. Mit vielen Kritiken, Porträts und Reportagen wird die Schreibwerkstatt das Programm der Ferienkurse ab Montag begleiten.

01.08.2014

01.08.2014


mehr