eventgrafik-2014

IEM Graz: StiffNeck - Auralisation als Werkzeug bei der Komposition Elektroakustischer Musik

Workshop mit begrenzter Teilnehmerzahl

 

„StiffNeck“ ist eine Auralisationssoftware zur Hörbarmachung von Räumen mittels gemessener Impulsantworten. Es beinhaltet eine umfangreiche Bibliothek von Messungen des MUMUTH in Graz mit seinem vielkanaligen, variablen Lautsprechersystem. Im Workshop geht es um die Verwendung von StiffNeck zur „virtuellen in-situ“-Komposition, zur Gewinnung neuer Raumperspektiven anhand der simulierten Akustik, zur Anpassung und Dokumentation von Lautsprechermusik und für die Konstruktion überlagerter, irrealer Räume.

mehr

Dozenten

Gerhard Eckel

Martin Rumori

 

5 August, 10:00 – 12:30
7 August, 10:00 – 12:30
8 August, 10:00 – 12:30

IEM Graz: Komposition von Rauminstrumenten

Workshop mit begrenzter Teilnehmerzahl

 

Kompositionsprozesse schließen heute oft die Erfindung und Gestaltung von Musikinstrumenten ein. In diesem Workshop geht es um Instrumentenbau und Interaktionsdesign unter Verwendung aktueller Motion-Tracking-Technologie. Im Mittelpunkt steht die Erschließung musikalischer Ausdrucksmöglichkeiten durch die Komposition quasi-taktiler Beziehungen zwischen körperlicher Bewegung und Klang.

 

 

mehr

Dozenten

Gerhard Eckel

David Pirrò

 

IEM Graz: Algorithms for Musical Structure Genesis and Analysis

Workshop

 

In dem Workshop werden Algorithmen vorgestellt, die im Kontext des internationalen Kompositionsprojekts POINT entwickelt wurden. Die TeilnehmerInnen sind zur Diskussion der Ansätze und zum Experimentieren mit den Algorithmen eingeladen.

Dozenten

Gerhard Nierhaus

Daniel Mayer

Hanns-Holger Rutz

 

10 August, 14:00 – 17:00

11 August, 14:00 – 17:00

Robert Lippok: Plugin City

Workshop mit begrenzter Teilnehmerzahl

6. bis 8. August 

 

Der deutsche Architekt Arno Brandlhuber (http://brandlhuber.com) lud Robert Lippok vor einigen Jahren ein, ein von ihm zuvor kürzlich errichtetes Haus zu „vertonen“. Das Gebäude sollte auf einer Architekturbienale präsentiert werden, aber nicht in der üblichen Art, Modelle und Zeichnungen auszustellen, sondern rein immateriell – und das bedeutete in diesem Fall: rein akustisch.
Die Grundstruktur des Gebäudes besteht aus zwölf – frei miteinander verknüpfbaren – Modulen. Verwendete Materialien sind Beton, Stahl, eloxiertes Aluminium und mit Phosphorpartikeln versetzter Kunststoff. Lippok und Brandlhuber entschieden sich, den zwölf Modulen zwölf Musikstücke zuzuordnen und die Materialität in diverse Klangqualitäten zu übersetzen.

mehr

Dozent

Robert Lippok

 

6 August, 10:00 – 13:00
7 August, 10:00 – 13:00
8 August, 10:00 – 13:00

Gilbert Nouno: Notation und Aufführung elektronischer Musik

Workshop mit Auswahlverfahren

11. bis 15. August 2014

Für TeilnehmerInnen der Interpretations- und Kompositionskurse

Bewerbungsschluss: 9. Juli 2014

 

In seinem Workshop über das Komponieren mit Elektronik wird der französische Komponist und Klangkünstler Gilbert Nouno Notation und Aufführung elektronischer Musik thematisieren. Der Schwerpunkt liegt dabei stärker auf musikalischen und kreativen als auf technischen Aspekten. Das Nachdenken über klangliche Interaktion wird das Hauptthema sein, nicht die Programmierung. Beziehungen zwischen Komposition, Elektronik und Aufführung werden in mehreren Workshop-Sessions auch im Hinblick auf die kreativen Standpunkte der Komponisten und Interpreten erforscht.

mehr

Dozent

Gilbert Nouno

 

11 August - 15 August
10:00-13:00 & 14:00-17:00

Mario de Vega: Disrupted Control and Simulation

Towards an exploration of unstable systems, rational thinking and the potential of its failure

 

Workshop

11 to 16 August 2014

mehr

Dozent

Mario de Vega

 

11 August –  16 August
Introduction: 11 August, 10:00

Jorge Sánchez-Chiong: Konnex Workshop

Inter-, multi- und transdisziplinäres und -mediales Musikmachen

 

Workshop
Für InstrumentalistInnen, ElektronikmusikerInnen, KomponistInnen, TheoretikerInnen
KursteilnehmerInnen, DozentInnen und Mitglieder von Gastensembles

 

Jorge Sánchez-Chiong bietet bei den Darmstädter Ferienkursen 2014 einen Workshop an, der das Zusammenspiel unterschiedlicher Medien und die Möglichkeiten interdisziplinärer Zusammenarbeit auslotet: Über fünf Tage hinweg wird geprobt, improvisiert, interveniert, entworfen, diskutiert. Der „Konnex Workshop“ mit Jorge Sánchez-Chiong, dem Medienkünstler Thomas Wagensommerer, dem Saxophonisten Lars Mlekusch und dem Elektronikmusiker, Komponist und DJ Pure mündet am 15. August in einen experimentellen Abend rund um inter-, multi-, transdisziplinäres und transmediales Musikmachen.

mehr

Dozent

Jorge Sánchez-Chiong

 

Introduction for Instrumentalist

4 August,10:30, Akademie für Tonkunst, Vorlesungssaal

Kick-Off for COMPOSERS:

4 August, 14:00, Lichtenbergschule, Room 322

Kick-Off KONNEX Workshop for composers and interpreters

11 August, 10:00, Osthang