Publikationen

Zum Schrifttum über die Musik nach 1945 haben die Internationalen Ferienkurse für Neue Darmstadt einen wesentlichen Beitrag geleistet – zum einen, indem mit den Bänden der Darmstädter Beiträge zur Neuen Musik, den bisher zweibändigen Darmstädter Diskursen oder dem zum 50jährigen Bestehen der Ferienkurse von einem internationalen Forscherteam herausgegebenen, 559 Seiten starken Band Von Kranichstein zur Gegenwart. 50 Jahre Darmstädter Ferienkurse (1946-1996) aus dem Internationalen Musikinstitut Darmstadt (IMD) heraus wesentliche Texte zur Neuen Musik veröffentlicht wurden, zum anderen aber auch, indem das IMD sein Archiv für die Forschung geöffnet hat; die vielleicht gewichtigste Publikation wurde mit dem vierbändigen Werk Im Zenit der Moderne. Die Internationalen Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt 1946-1966 vorgelegt, das von Hermann Danuser und Gianmario Borio betreut wurde und unter Mitarbeit von Pascal Decroupet, Inge Kovács, Andreas Meyer und Wilhelm Schlüter als Ergebnis eines mehrjährigen Projekts der Deutschen Forschungsgemeinschaft entstanden ist.


Die CD-Produktionen dokumentieren wichtige Kompositonen aus einzelnen Jahrgängen (seit 1998), gewähren aber auch mit der vierteiligen CD-Box, die ebenfalls zum 50jährigen Bestehen der Darmstädter Ferienkurse publiziert wurde, einen faszinierenden Einblick in das so reichhaltige Audio-Archiv des IMD.

 

Seit 2010 erscheint beim Label NEOS die CD-Reihe Darmstadt Aural Documents, die einzigartige Archivdokumente zugänglich macht. Und auch die Darmstädter Beiträge erleben eine Fortsetzung: Zu den Ferienkursen 2012 ist der 21. Band erschienen.

Cover Darmstädter Beiträge zur Neuen Musik Bd. 21

NEOS 11060 AD