27.02.2014

Teil 58: Darmstadt-Streichquartette

Eine Sendung von Jürgen Otten


Das Horn-Quartett aus Darmstadt und das Freund-Quartett aus München waren die ersten Streichquartett-Formationen in der Geschichte der Ferienkurse. Sie spielten bereits im Gründungsjahr 1946. Und im letzten Darmstadt-Jahrgang 2012 konzertierte wie seit langem schon das Arditti Quartet aus London, zudem gastierte das Jack Quartet aus New York, eher noch ein Newcomer in der europäischen Neuen-Musik-Szene, zweifellos mit fantastischen Zukunftsperspektiven. Weitere Quartette bei den Ferienkursen waren u.a.: Végh-Quartett, Kronos Quartet, Quatuor féminin „Pro Arte“, Kölner Streichquartett, Quatuor Parrenin, Ortleb-Quartett, LaSalle Quartet, Novák-Quartett, Julliard Quartet. Die Besetzung und die Gattung Streichquartett waren und sind bei Ferienkursen stets präsent. Anders gesagt: Ohne die engagierten Streichquartette wäre die Neue Musik um viele wichtige Akteure wie Artefakte ärmer.

27.02.2014

Teil 58: Darmstadt-Streichquartette

Eine Sendung von Jürgen Otten